“LABYRINTH OF LIES” – ein Labyrinth aus beleuchteten Regenschirmen lässt die Wahrnehmung der Besucher verschwimmen.

Labyrinth of Lies Poster - PLUSONE
Labyrinth of Lies Poster – PLUSONE

LABYRINTH OF LIES ist das neue Kunstevent der “The Dark Rooms”-Macher in der Willner Brauerei Berlin am 25. und 26. Mai, das jetzt schon für Aufsehen sorgt. Es setzt sich mit der damaligen “Umbrella-Revolution” in Hongkong 2014 auseinander, die sich gegen die Festland Chinesen richtete, um eine freie demokratische Wahl des nächsten Regierungschefs in 2017 zu erwirken. Brandaktuell wurden Ende März 2017 die Anführer der überwiegend friedlichen Bewegung von damals angeklagt. Die Tatsache, dass die Protest-Anführer ausgerechnet jetzt angeklagt werden, ist auffällig. Denn die Anklage kommt nur einen Tag nach der Wahl einer pro-Pekinger Politikerin zur neuen Regierungschefin Hongkongs. Das nicht demokratisch legitimierte Wahlleute-Gremium Hongkongs hatte Ende März die 59-jährige Politikerin Carrie Lam zur neuen Chief Executive der Stadt gemacht.

Labyrinth of Lies zeigt Werke des Londoner Künstler-Duos The Connor-Brothers und des Berliner Künstlers Sven Sauer in einem leuchtenden Irrgarten in der Willner Brauerei Berlin.

400 Regenschirme werden zu einer raumfüllenden Installation in dem alten Industriedenkmal, durch die sich der Besucher bewegt, um die Kunstwerke wahrzunehmen. Nach jeder Biegung dieses Irrgartens erhält der Besucher neue Einblicke in die Welten der Künstler.

Labyrinth of Lies - photo by Saskia Uppenkamp
Labyrinth of Lies – photo by Saskia Uppenkamp
Labyrinth of Lies - photo by Saskia Uppenkamp
Labyrinth of Lies – photo by Saskia Uppenkamp

Letztes Jahr lockte “The Dark Rooms” als außergewöhnliches Kunst-Event in der Willner Brauerei fast 3000 Kunstbegeisterte an. Dieses mal konzentriert sich die Ausstellung, die von Verena Schneider und Clara Cremer kuratiert wird auf einen Künstler und ein Künstlerduo. Der Ansturm an Besuchern wird noch größer erwartet. Damit die Besucher ohne lange Wartezeiten die Ausstellung so wahrnehmen können, wie es sich die Künstler und Kuratoren vorgestellt haben, müssen sie den Einlass kontrollieren. Folglich ist die Anzahl der Tickets limitiert, da die Ausstellungsfläche durch das Labyrinth begrenzt ist. Zugang zur Ausstellung ist nur mit einem eigenen Ticket möglich. Dieses ist kostenlos hier erhältlich.

Sven Sauer und The Connor Brothers thematisieren in ihrem Werken die unbewusste Transformation von Wahrheiten in den Medien und dessen Folgen. In dem heutigen Informationszeitalter liegt scheinbar alles ausgebreitet vor uns – nur nicht die Wirklichkeit. Welchen Informationen darf man noch trauen? Sven Sauer und die Connor Brothers misstrauen den Bildern. Den tatsächlichen und denen in ihrem Kopf.

Die Connor Brother’s sind unter anderen damit bekannt geworden, dass sie 2015 die Performance von Pussy Riot in „Banksy’s Dismaland“ inszenierten. 

Sven Sauer reist seit vier Jahren durch die geteilten Länder wie Korea, Israel oder Irland um die Folgen dieser Trennungen in seinen Arbeiten einzufangen.

Aus diesem Grund wählten sie Berlin mit seiner starken Protest-Vergangenheit als Ausgangspunkt und Premiere für die Ausstellung „Labyrinth of Lies“. Nach dem Auftakt in der Willner Brauerei wird die Ausstellung anschließend nach London, Paris und Moskau weiterziehen.

Sven Sauer - Kami (Entwurf)
Sven Sauer – Kami (Entwurf)

Der Sound-Künstler Bony Stoev wird die Ausstellung zusätzlich mit seiner Klang Installation “TEAR GAS” unterstützen. Bony Stoev fertigte speziell für die Kami-Ausstellung eine raumfüllende Soundinstallation an. Er greift das Thema “Reizgas” auf. Er verstärkt durch seine Klanginstallation das Gefühl des Besuchers, dass dieser sich mitten in einem Schirm-Barrikaden-Feld befindet. Die Klanglandschaft verändert sich, um so tiefer der Besucher in das Labyrinth vordringt. Bony Stoev transformiert in seiner Installation das menschliche “Atmen” als körperlich fühlbaren Ton. Dieser durchdringt wie langsam fließender Nebel die Barrikadenlandschaft.

Weitere Informationen zum Ausstellungskonzept gibt es hier:

www.plusone-art.com

Das Private Viewing ist am:

25. Mai – 16 Uhr

Offizielles Opening der Ausstellung:

25. Mai – 18 Uhr

26. Mai – 18 Uhr mit Artist Talk

Willner Brauerei Berlin

 

Der Einlass zur Kunst Ausstellung ist nur mit Ticket möglich
Kostenlose Tickets gibt es hier.

Der Standort ist auf unserer Glarify Art Map hier zu finden:
Labyrinth of Lies auf Glarify

——————–

Verena Schneider
Kuration
v.schneider@nu-kunst.de

Clara Cremer
Kuration/Medien
clara@thedarkrooms.de

http://www.plusone-art.com

 

———

Hintergrund zu der Schirm-Installation:

Die Ausstellungsräumlichkeiten werden durch hinterleuchtete Regenschirme in einen Irrgarten aus Barrikaden verwandelt.

400 Regenschirme werden zu einer raumfüllenden Installation in dem alten Industriedenkmal, durch die sich der Besucher bewegt. Nach jeder Biegung dieses Irrgartens erhält der Besucher neue Einblicke in die Welten der Künstler.

Das bunte Licht umhüllt den Besucher in angenehmer Art und Weise, doch der Komfort trügt. Die Schirme werden zur Barrikade für die Wahrnehmung der Kunstwerke. Sven Sauer hinterfragt mit dieser raumfüllenden Installation die Seite, die der Betrachter einnimmt.

Umbrella Revolution Hongkong
Umbrella Revolution Hongkong

Die Schirm-Installation greift die „Umbrella-Revolution“ 2014 in Hong Kong auf, bei der sich 200 000 Aktivisten mit einer Barrikade aus Regenschirmen gegen einen übermächtigen Apparat zur Wehr setzten.

Eine Barrikade ist ein Schutzwall im Straßenkampf, der aus Gegenständen des alltäglichen Lebens meist improvisiert zusammengestellt wird. Doch während früher Barrikaden ausschließlich in der Protest-Bewegung eingesetzt wurden, finden wir diese nun auch auf der Seite der Regierungen. Die eindeutige Abgrenzung verschwindet – und mit ihr der Symbolgehalt, der immer schwerer einzuordnen ist.


———

 

Über Sven Sauer´s neuste Arbeiten:

SvenSauer_Kami_group
Sven Sauer – KAMI Installation

Die Entstehung von medialen Göttern

Wie wirkt sich diese Präsenz auf das Urteilsvermögen unserer Gesellschaft aus? Der Berliner Künstler Sven Sauer, verfolgt seit 15 Jahren die Entwicklung und Strukturen von Demonstrationen auf der ganzen Welt. In seiner neuen Serie hinterfragt er seine persönliche, durch die Medien gefärbten Standpunkte auf ihre Standfestigkeit.

Welche Rolle nehmen diese künstlich erschaffene Ikonen der Protestbewegung in unserer Kultur ein? Können sie einer genauen, kritischen Betrachtung Stand halten? Oder entpuppen sich diese modernen Götter als Papiertiger?

Die immer präsente digitale Erschließung dieser Welt erschafft eine neue Form der “Wahrheit”, der die Gesellschaft bedingungslos vertraut.

Artist Sven Sauer
Artist Sven Sauer

Sven Sauer hinterfragt dieses blinde Vertrauen einer scheinbar allwissenden Instanz der Medien und ihrer Form der Wahrheit.

2014 wurden die Proteste in Hongkong weltweit unter dem Titel „Umbrella-Revolution“ bekannt. Die Demonstranten nutzten dabei ihre Regenschirme, um sich vor dem Pfefferspray der Einsatzkräfte zu schützen. Dies schien ein pragmatischer Einfall – allerdings lehnten die Demonstranten die Bezeichnung der „Revolution“ ab.

Der Titel „Umbrella Revolution“ kam erst durch die Medien auf, die durch die Verbreitung der immer gleichen Bildmotive eine Revolutions-Ikone schufen.

 

Über die Connor Brothers (E)

The Connor Brothers
The Connor Brothers

The Connor Brother’s work explores the nature of truth and fiction, often blurring the line between the two. They first came into the public eye in 2013 disguised as American twins who had escaped from an extreme Christian cult.

Since then they have exhibited internationally and in 2015 curated Pussy Riot’s performance at Banksy’s Dismaland exhibition.

Their work is held in private and public collections throughout the world including The Victoria & Albert Museum in London.

The Connor Brothers is a pseudonym for artists Mike Snelle (b.1978) and James Golding (b.1975). They have exhibited in London, New York, Hong Kong, Germany, Los Angeles, Sydney, Melbourne, Cape Town and Johannesburg.

Selected past press:

The Telegraph / The Connor Brothers: An exclusive interview

The Evening Standard / Pussy Riot backs Hackney artist’s charity to support Calais camp refugees

 

Kami_Logos_glarify  Kami_Logos_CB  Kami_Logos_Aida  Kami_Logos_TDR  Kami_Logos_SA-PO  Kami_Logos_plusone

 


One thought on ““LABYRINTH OF LIES” – ein Labyrinth aus beleuchteten Regenschirmen lässt die Wahrnehmung der Besucher verschwimmen.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s