Ein Netz für Kunst

Alle für die Subkultur, Subkultur für alle

FelixHaas-Glarify-150909-016
Felix Haas – Der Gründer von Glarify in seinem Büro. Foto: Marc Wiegelmann

Eigentlich arbeitet Felix Haas als Kulissenzeichner und Concept Artist für Hollywoodproduktionen und Serien wie „Oblivion” oder „Game of Thrones”. Als LIFT-Autorin Petra Xayaphoum ihn in seinem Büro in S-Mitte besucht, gibt es aber keinen Red Carpet und auch keine Dirty Martinis. Denn sein neues Startup-Projekt Glarify hat nichts mit Blockbustern zu tun, sondern mit Kunst.

LIFT Wofür steht Glarify?
HAAS Glarify ist eine Internet-Plattform für Kunstinteressierte, Künstler, Galerien und Museen. Jeder kann sich ein Profil anlegen und sein Portfolio, Vernissagen oder Ausstellungen präsentieren, um wiederum von anderen Kunstliebhabern gesehen und ge-
teilt zu werden. Auch kleinere Ateliers und Geheimtipps haben hier eine Chance, eine breitere Masse zu erreichen.

LIFT Die Idee ist jetzt nicht neu. Was hat Glarify anderen Plattformen wie Spaces oder Deviantart voraus?
HAAS Vor allem den lokalen Faktor! Wenn ich in fremden Städten unterwegs bin, will ich immer wissen, was in der örtlichen Kunst-Szene abgeht. Mich interessieren Underground-Tipps und unbekannte Künstler — aber ohne ein Stadtmagazin oder entsprechende Connections fehlt einem der Überblick über die Subkultur. Die Lücke soll Glarify schließen — mittlerweile gibt es schon Pins aus neun Ländern.

LIFT Wie funktioniert das dann genau?
HAAS Das erste, was man sieht, wenn man die Plattform besucht, ist eine Karte. Auf ihr kann man den Ort, für den man sich interessiert, suchen und findet dort bunte Punkte, die sogenannten Glares. Die zeigen an, wo es welche Künstler, Galerien und Ausstellungen gibt. Außerdem erscheint darunter eine Reihe von Empfehlungen.

LIFT Besteht nicht die Gefahr, dass man als Nutzer vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht?
HAAS In der Tat war das Fehlen einer Qualitätskontrolle eine der häufigsten Bedenken. Ich sehe es aber auch als schwierig an, zu entscheiden, was jetzt Kunst ist und was auf der Plattform nichts zu suchen hat — die versteckten Perlen machen das Ganze ja erst spannend!

LIFT Kann ich mir trotzdem einen gezielteren Überblick schaffen?
HAAS Ja, zum Beispiel indem man sich nur die Galerien anzeigen lässt und den Rest ausblendet. Auch wenn man Glares und Bilder liked oder bestimmten Künstlern folgt, wird einem dann vorrangig deren Kunst und Ähnliches angezeigt. An Filtern, die die Bedienung und gezielte Suche weiter vereinfachen und noch individuellere Vorschläge ermöglichen, wird schon fleißig gearbeitet.

GLARIFY (www.glarify.com)
LIFT (02.16)

 


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s